Lebendiger Adventskalender im Häuslingshaus Langwedel

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen lebendigen Adventskalender in Langwedel. Am 5. Dezember war er im Häuslingshaus beim Langwedeler Kulturvereins zu Gast. Das Häuslingshaus öffnete das große Tor, um die Gäste einzulassen und vor dem ungemütlichen Wetter zu schützen. Kalt, grau und dunkel war es draußen.

Auf der Diele war es dagegen warm, trocken und durch die anheimelnde Atmosphäre einladend. Der Duft von Punsch, Glühwein und selbst gebackenen Keksen erinnerte an Weihnachten. Jeden Abend um 18.30 Uhr wird bei immer wechselnden Gastgebern die Tür geöffnet und man steht für eine halbe Stunde gemütlich zusammen, um ein bisschen Ruhe und Besinnlichkeit einkehren zu lassen.

Als im Häuslingshaus dann die Lampignons mit den Liedertexten beleuchtet wurden und die Gitarrenspielerinnen Anne Kelbling und Monika Meyer die bekannten Lieder anstimmten, spürte man schon einen Hauch von Weihnachten. Die Geschichten, von Silke Fronzek und Sigrid Ernst vorgetragen, erinnerten an frühere Zeiten und den Sinn von der Weihnachtsidee.

Lebendiger Adventskalender im Häuslingshaus LangwedelLebendiger Adventskalender im Häuslingshaus LangwedelLebendiger Adventskalender im Häuslingshaus LangwedelLebendiger Adventskalender im Häuslingshaus Langwedel

Nähere Informationen über den lebendigen Adventskalender finden Sie auf Facebook.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kultur, Langwedel und getaggt als . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.