Die erste Kerze am großen Adventskranz in Haberloh ist entzündet

Auf dem Weg von Völkersen nach Haberloh war schon von weitem ein Blinklicht zu sehen – die Feuerwehr sorgte dafür, dass die Autos langsam durch die Ortschaft fuhren. Aber nicht nur das Blinklicht leuchtete, sondern auf der rechten Straßenseite auch ein übergroßer Adventskranz, an dem aber noch keine Kerze brannte.

Am ersten Advent trafen sich dann viele Schaulustige auf der Hofstelle von Heiner und Bijanka Müller auf der Ku(h)lturdiele. Jedem der Neuankömmlinge schenkte Bijanka Müller zunächst einen großen Weihnachtsmann aus Schokolade. Um 18 Uhr machte sich dann die versammelte Gemeinschaft auf der dunklen Dorfstraße auf den Weg zur Kuhweide an der Kreisstraße, alle mit LED-Kerze oder Taschenlampe ausgerüstet, um sich dann um den großen Adventskranz zu scharen. Bijanka Müller, die neue Ortsvorsteherin von Haberloh, begrüßte die Anwesenden mit einer kurzen Ansprache, die mit dem Adventgedicht „Advent, Advent, ein Lichtlein brennt“ endete.

Bijanka Müller vor dem Adventskranz in Haberloh
Bijanka Müller vor dem Adventskranz in Haberloh

Zum großen Adventskranz war auch der bisherige Ortsvorsteher Helmut Warncke gekommen. Diesen überraschte seine Nachfolgerin Bijanka Müller mit einem kleinen Präsent, denn Helmut Warncke war 25 Jahre lang Ortsvorsteher gewesen und hatte sich immer für die Belange seiner Mitbürger eingesetzt. Dieser war sichtlich erfreut über diese Ehrung. Dann entzündete Bijanka Müller mit einem Knopfdruck die erste übergroße LED-Kerze am großen Rundballen-Adventskranz, die nun von weitem zu sehen ist.

Aus dem benachbarten Völkersen war aber auch Bürgermeister Andreas Brandt mit Sohn Niklas und später auch Ortsbürgermeister Andreas Noltemeyer gekommen, die sich mit Bijanka Müller und dem Ortsbrandmeister Nils Schorling darüber unterhielten, wie die Fläche am zweiten Advent noch besser ausgeleuchtet werden kann. Bijanka Müller hofft nun, dass am nächsten Sonntag um 18 Uhr noch mehr Besucher zum großen Rundballen-Adventskranz vor dem Dorf Haberloh kommen.

Dann wird wie schon am ersten Advent Jens Becker mit seinem Verkaufsstand kommen, um Glühwein, Kinderpunsch und Bratwürstchen anzubieten. Dieses Angebot wird auch an den anderen drei Adventssonntagen bestehen.

Foto/Text: Hustedt. Der Artikel wird hier mit freundlicher Genehmigung von Wolfgang Hustedt publiziert. Vielen Dank für die Genehmigung.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Berichte, Kultur, Langwedel und getaggt als . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.