Achimer Kreisblatt: Touristik-Verein plant „Radfahrertag“

Mit einem „Radfahrertag“ will der Touristik-Verein Langwedel (TVL) am Sonntag, 19. Juni, die radelnden Langwedeler ansprechen.

„Ich sehe immer die vielen Radfahrgruppen, die wöchentlich unterwegs sind“ so Christoph Meyer, der Vorsitzender des Touristik-Vereins, während der Jahreshauptversammlung seines Vereins in Klenkes Gasthaus. Jetzt soll es zur Tradition werden, am letzten Sonntag vor den Sommerferien einen „Radfahrertag“ zu organisieren, vielleicht angereichert mit einer Betriebsbesichtigung. Seine Stellvertreterin Bijanca Müller schlug dafür gleich den eigenen Hof in Haberloh vor.

Neuer TVL-Vorstand gewählt

Während der Versammlung wurde auch gewählt. Christoph Meyer verabschiedete Bärbel Rick, die sechs Jahre lang Kassenwartin war, und Beisitzerin Annelie Früchtenicht, seit vier Jahren im Amt, mit einem Blumenstrauß. Neuer Kassenwart wurde Andreas Schwarz, zur Beisitzerin wurde Silke Fronzek gewählt. Als Kassenprüfer wurde Edgar Bohlmann für
ein weiteres Jahr verpflichtet, weiterer Kassenprüfer ist Jörg Heemsoth.

Der alte und neue TVL-Vorstand (v.li.): Christoph Meyer, Annelie Früchtenicht, dahinter Jens Becker, Bijanca Müller, Silke Fronzek, Bärbel Rick und Andreas Schwarz. (Foto: Hustedt)
Der alte und neue TVL-Vorstand (v.li.): Christoph Meyer, Annelie Früchtenicht, dahinter Jens Becker, Bijanca Müller, Silke Fronzek, Bärbel Rick und Andreas Schwarz. (Foto: Hustedt)

Anlegestelle am Schleusenkanal wird immer beliebter

Auch Johann Meyer, Kapitän bei der „Flotten Weser“, nahm an der Versammlung teil und lobte den Schiffsanleger am Schleusenkanal, den es seit 2007 gibt. Johann Meyer freut sich, dass diese Anlegestelle immer beliebter wird.

So ist eine Daverdener Männergesellschaft schon mehrmals mitgefahren, aber auch sonst steigen immer wieder Leute ein oder aus, wenn sie mit dem Fahrrad auf dem Weser-Radweg unterwegs sind. Selbst Trauungen gab es auf dem Schiff schon, das 170 Personen Platz bietet. „Bei Festlichkeiten sind nur das Schiff und die Getränke zu bezahlen, alles andere kann selbst organisiert werden“, warb er für sein Ausflugsschiff. Am 27. März geht es wieder los, dann werden wieder die Fahrten nach Bremen und zu anderen Zielen angeboten.

Modellbahnmarkt findet 2016 nicht im Rathaus statt

Ein Problem bereitete in diesem Jahr der Modellbahnmarkt, denn im Rathaus ist am 11. September die Kommunalwahl. Es wurde aber eine Lösung gefunden: Klenkes Gasthaus. Hier wird in diesem Jahr der Modellbahnmarkt stattfinden, praktischerweise ist der
Langwedeler Markt auf der Großen Straße auch von hier nicht weit entfernt.

Zum Schluss stellte sich Silke Fronzek als Gästeführerin „Mine Cordes“ vor. „Die kann Geschichten erzählen, die sind so gut, dass man ihr gern zuhört“, so Christoph Meyer. Mine Cordes ist inzwischen zu einem Markenzeichen im und für den Flecken
Langwedel geworden. Sie bietet Führungen für private Gruppen aber auch für Firmen an, in diesem Jahr ist wieder eine reine Frauenführung geplant. Zudem ist sie als Geburtstagsüberraschung buchbar. Nach einer Unterhaltung mit Angehörigen kann sie auf runden Geburtstagen Anekdoten und besondere Geschichten erzählen. (hu)

Der Artikel erschien am 25. Februar und wurde hier mit freundlicher Genehmigung des Achimer Kreisblatts veröffentlicht.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Berichte, Langwedel und getaggt als . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.